Portrait  Tätigkeitsfelder  Kontakt  Datenschutz 

Familienrecht

Arbeitsrecht

Mietrecht

Verkehrsrecht

Multimedia / Internetrecht

Sonstige

Sonstige

Pferderecht

Sie wollen sich ein Pferd kaufen und wissen nicht, was Sie alles hierbei beachten müssen?

Sie haben sich bereits ein Pferd gekauft, welches beim Kauf augenscheinlich keine "Mängel"aufwies und stellen nunmehr nach kurzer Zeit fest, dass das Pferd eine Erkrankung hat wie z.B: Lahmen, Husten oder Unarten aufweist wie z.B. Scheuen, Buckeln etc. und wissen nunmehr nicht, was Sie tun sollen?

Sie suchen für Ihr Pferd eine Reitbeteiligung und wollen über die Risiken die damit verbunden sind aufgeklärt werden?

In all diesen vorstehenden Bereichen stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Erbrecht

In diesem umfangreichen Rechtsgebiet kann ich Ihnen insbesondere bei folgenden Themenbereichen beratend weiterhelfen:

Sie möchten sich oder Ihren Ehepartner für die Zukunft im Falle des Todes absichern und ein Testament erstellen? Es gibt bestimmte "Nachlassgegenstände" die Sie einer bestimmten Person gerne "vermachen" möchten?

Vielleicht ist auch ein Verwandter verstorben und Sie wurden als Erbe in einem Testament eingesetzt? Sie sind gesetzlicher Erbe aber aufgrund eines Testaments von der Erbschaft ausgeschlossen und wollen nunmehr wissen, welche Rechte Sie haben?

Notarielle Grundstücks/Immobilien-Kaufverträge

Normalerweise entscheidet man sich nur einmal im Leben dazu, eine Immobilie zu erwerben. Selbst wenn dann ein Objekt in die engere Wahl gekommen ist, sollte man auch hier nicht "kopflos" sein, zumal es hier um meist 6-stellige Kaufsummen geht, die häufig durch Finanzierungspläne über einen langen Zeitraum finanzielle Belastungen entstehen lassen.  

Vor diesem Hintergrund ist es daher sehr wichtig, dass die Kaufverträge, welche meist durch Immobilienmakler oder Verkäufer und deren Notare vorbereitet werden, akribisch überprüft werden.

Hier liegt oft die Tücke der Verträge im Detail. Gerade bei Immobilienkauf kommen oft vertragliche Überraschungen in Form von weiteren "versteckten" Kosten auf Sie zu, mit welchen Sie vorher nicht gerechnet haben. Hier ist die Juristensprache kaum für einen Laien zu verstehen. Bei juristischer Beratung hätten Sie vorher die Überlegung treffen können, ob Sie diese Kosten auch wirklich übernehmen wollen oder müssen bzw. der Kaufpreis des Objekts entsprechend reduziert werden sollte oder sogar Abstand von dem Vertrag genommen werden sollte.

Gerade wenn man eine derart weitreichende Entscheidung zu fällen hat, sollte man sich juristischen Rechtsrat hierzu einholen, damit man später nicht mit "Überraschungen"zu rechnen hat.